Spagyrik-Therapie

Bei Paracelsus findet wir erstmals den Begriff "Spagyrik" für die Herstellung von Heilmitteln. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts griff Alexander von Bernus diese Ansätzen auf und entwickelte daraus die ersten spagyrischen Essenzen.

 

Bei diesen Essenzen handelt es sich um besonders aufbereitete Heilpflanzen. Aus der Pflanze werden drei Bestandteile gewonnen: der Gäransatz, das Salz aus der Verbrennung und das ätherische Öl. Diese werden unter rhythmischen Vorgängen wieder zusammengeführt.

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Sonnenanbeter, Angele Vogel

 

 

Rechtlicher Hinweis

Alle Therapieverfahren und -methoden, die auf meiner Homepage bzw. in meinen sonstigen Werbemittel angeboten werden sowie in meiner Praxis durchgeführt werden, liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Beschreibungen kann eine Heilung, Linderung oder Besserung einer Krankheit bzw. eines Krankheitszustandes weder garantiert, versprochen noch abgeleitet werden. Die auf meiner Homepage bzw. in meinen sonstigen Werbemitteln vorgestellten Therapieangebote sowie in meiner Praxis durchgeführten Therapien sind Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich nicht anerkannt sind. Die Wirkungen und Eigenschaften dieser Verfahren bzw. Methoden beruhen alleine auf Erkenntnisse innerhalb der Therapiemethode und sind Bestandteile der traditionellen Erfahrungsheilkunde.  

 

 

Bildquelle: pixabay 

Kontakt:

Beispielstraße 1

12345 Musterstadt

Tel: 123 45 67

Fax: 234 67 89

Mail: muster@muster.de